SERC Wild Wings Future U12 bei großem Turnier

SERC Wild Wings Future U12 bei großem TurnierAufmerksam folgen die Spieler den Worten ihres Trainers

Litreca Cup letztes Wochenende in Augsburg

Die Schwenninger Wild Wings Future U12 war am vergangenen Wochenende beim Augsburger EV zum Litreca Cup zu Gast.
Dort traten acht Teams (Augsburger EV, EV Landshut, HC Meran, Young Roosters Iserlohn, Krefeld EV, Starbulls Rosenheim, ERC Ingolstadt und der Schwenninger ERC) an. Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen. Mit Ingolstadt und Krefeld waren starke Gegner in der Gruppe der Schwenninger.
Die erste Begegnung war gegen den ERC Ingolstadt. Leider konnte im ersten Spiel nicht gleich die volle Leistung abgerufen werden und es fiel den Jungs schwer, richtig ins Spiel zu kommen. Die Ingolstädter hingegen konnten aus einem vollen Kader schöpfen und taten sich leichter. In der ersten Halbzeit stand es 2:0 und in der Zweiten 3:0 für den Gegner. Schade, dass man das erste Spiel so abgeben musste, obwohl die Jungs guten Kampfgeist bewiesen.
Im zweiten Spiel der Vorrunde waren dann aber die Schwenninger Jungs am Drücker. In einem guten Spiel holten sie sich ihr Selbstvertrauen zurück und gewannen 2:1 und 3:0. Die Halbzeiten wurden immer als Extra-Spiel gewertet.
Gegen Abend musste nun noch das letzte Spiel der Vorrunde gegen den Krefelder EV bestritten werden. Die Teams waren von der Stärke her ausgeglichen und dies spiegelte sich zunächst auch im Spiel wieder. Im Verlauf der ersten Halbzeit traf es die Schwenninger jedoch sehr hart: mit einer Strafe wegen Bandenchecks musste man 5 Minuten in Unterzahl bestreiten und es wurde zusätzlich eine Spieldauer-Strafe für den Spieler ausgesprochen. Trotz guter Aktionen musste man ein Tor in Kauf nehmen und verlor das erste Spiel 1:0.
Das zweite Spiel ging dann auch noch mit 3:0 an den Gegner.

Als Dritter der Vorrunde war am Sonntagmorgen der Gegner HC Meran. In einem packenden Spiel zeigten unsere Jungs, was sie drauf hatten. Die Ergebnisse beider Halbzeiten wurden nun zusammen gewertet. Mit 3:0 gingen sie in Führung, ließen dann aber doch das Team aus Südtirol zu sehr ins Spiel kommen, so dass diese auf 3:2 verkürzen konnten. Die letzten Minuten waren richtig spannend und alle Mitgereisten fieberten auf den Rängen mit. Mit dem Abpfiff des Spiels waren alle sehr froh über den errungenen Sieg. Es blieb beim 3:2.

Im letzten Spiel ging es nun noch um Platz 5 und gespielt wurde gegen den Gastgeber, den Augsburger EV. Hier zeigten die Jungs der U12 noch mal ihr ganzes Können. Mit schönen Aktionen und somit auch schönen Toren. 5:0 gewannen sie und wurden somit Fünftplatzierter. Der EV Landshut konnte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

-WWF-